Blockaden gegen AfD / Demonstration für eine solidarische Alternative

Dieser Beitrag wird aktualisiert.

Auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Bündnis „Bunt und Solidarisch“ und Aufstehen gegen Rassismus haben wir unsere Choreografie vorgestellt.

Wir werden uns am Morgen des 2. Dezembers an drei Kundgebungen rund in und um das Zooviertel treffen. Von hier aus werden wir ab 7 Uhr Richtung HCC aufbrechen, um den AfD Parteitag zu blockieren.

Kundgebungen
Wir laden euch ab 6 Uhr morgens zu folgenden Kundgebungen ein:

  • Clausewitzstraße / Seligmannallee
    Treffpunkt für den „Refugees Welcome“ Finger in orange
  • Hindenburgstraße / Adenauerallee
    Treffpunkt für den queerfeministischen Finger in lila
  • Seelhrstraße / Tatterwall
    Treffpunkt für den antikapitalistischen Finger in rot und den antifaschistischen Klima Finger in grün

Für alles weitere empfehlen wir die Nutzung der Aktionskarten. Ladet sie euch bei den Freund_innen von der Kartographischen Aktion im DIN A3 runter.

Aktionskonsens
Für unsere Aktionen gilt der Aktionskonsens. Dieser wurde im Bündnis erarbeitet und ist Grundlage unserer Aktionsplanung.

Polizeibeobachtung und Presse
Bei den Blockaden am Morgen werden sowoh Landtags- und Bundestagsabgeordnete vor Ort sein, als auch die Initiative „Bürgerinnen und Bürger beobachten die Polizei“ aus Göttingen und Hannover (mehr Informationen) um das Verhalten der Polizei zu beobachten und Polizeigewalt zu dokumentieren. Desweiteren sind Vertreter_innen der Presse eingeladen über die Aktionen zu berichten.

Wichtig für Zuganreisende
Die Linie 11 wird am 2.12. Nur bis Haltestelle „Braunschweiger Platz“ fahren. Wer über Hauptbahnhof anreist, verlässt den Bahnhof durch den Hauptausgang und geht über die Bahnhofstraße bis zum Kröpcke. Hier die U-Bahnlinien 4 „Roderbruch“, 5 „Anderten“ ,6 „Messe/Ost“ oder 11 „Zoo“ bis Haltestelle Braunschweiger Platz“ oder die 4 und 5 noch eine Station weiter bis „Clausewitzstraße“ nehmen. Je nachdem zu welcher Kundgebung ihr wollt.

Infopunkt
Das Kulturzentrum Pavillon hinter dem Hauptbahnhof hat ab 6 Uhr geöffnet. Hier wird es im Foyer einen Infopunkt geben.

Demonstration und Abschlusskundgebung

Das Programm der Auftaktkundgebung beginnt ab 11:30 Uhr auf dem Theodor-Heuss-Platz vor dem HCC. Es sprechen

  • Marianne Winkler, Überlebende des Holocaust und Mitglied der VVN/BdA
  • Wolfgang Gehrke, Liberale Jüdische Gemeinde Pinneberg
  • Eine Mitarbeiterin von Violetta – Fachberatungsstelle für sexuell missbrauchte Mädchen und junge Frauen
  • Benett, Kampagne „Stand up to racism“, London
  • Sigmar Wallbrecht, Flüchtlingsrat Niedersachsen