Am ersten Dezemberwochenende will die AfD ihren Bundesparteitag in Hannover abhalten. Wir sagen: unsere Alternative heisst Solidarität, deshalb ist die Blockade des Parteitages legitim. Unsere gewählte Aktionsform ist dabei das gezielte Einsetzen von kreativen Blockaden.

Gemeinsam mit Vielen stellen wir uns der AfD entgegen und blockieren ihren Bundesparteitag. Wir kommen aus unterschiedlichen Protestkulturen, Spektren und Regionen – Unsere politischen Praxen unterscheiden sich. An diesem Tag werden wir uns die Zufahrtswege zum Hannover Congress Centrum nehmen, sie für die AfD unpassierbar machen und sie am Erreichen des Tagungsortes hindern.
Unsere Blockaden sind Menschenblockaden. Die Blockaden werden unsere Kritik an der AfD deutlich machen. Dazu nutzen wir Gegenstände wie Transparente, Fahrräder usw., um unsere Botschaft deutlich zu machen. Sie sind Teil unserer Blockaden.
Wir werden unser Ziel besonnen, aber entschlossen durchsetzen, aufeinander achten und auf unser Recht auf körperliche Unversehrtheit bestehen. Von uns wird dabei keine Eskalation ausgehen. Gitter, Zäune oder Polizeiabsperrungen, die uns aufhalten sollen, werden wir überwinden. Wir sind solidarisch mit allen, die unsere Ziele teilen.

Unser Aktionsbild ist kreativ und fantasievoll. Unsere Blockaden werden wir solange aufrechterhalten, wie wir effektiv AfD-Delegierte daran hindern, das HCC zu erreichen.

Im Anschluss rufen wir zu einer bundesweiten Großdemonstration gegen den Bundesparteitag der AfD auf. Mit tausenden Menschen werden wir für mehr Solidarität auf die Straße gehen und ein Zeichen gegen den Rechtsruck setzen. Unsere Alternative heißt Solidarität.